Metadaten, Keywords & Co. Worauf du achten solltest

SEO-Strategien und ihre Bedeutung in der Suchmaschine

Damit deine Website in der Suchmaschine schnell gefunden wird, ist eine geeignete SEO-Strategie das A und O des Online-Marketings. Mit Hilfe der Suchmaschinenoptimierung und der Verwendung von Schlagwörtern und Metadaten ist es möglich, das Ranking zu verbessern und bei Suchanfragen unter den ersten gelisteten Ergebnissen zu erscheinen. 

Metadaten, Keywords und andere SEO-Maßnahmen

Bei Google und Co. werden die Ergebnisse durch Bildausschnitte mit URL und Metainformationen angezeigt, um den Inhalt von Websites übersichtlich darzustellen. Mit einer SEO-Strategie nimmst du auf die digitale Sichtbarkeit deiner Website einen direkten Einfluss. Die Strategie konzentriert sich auf mehrere Bereiche, beinhaltet die Zielgruppenbestimmung, die Keyword-Analyse und eine Anpassung der Inhalte und der Website-Architektur durch geeignete SEO-Maßnahmen. Diese richten sich auf die Bedürfnisse deiner Zielgruppe und auf die hohen Anforderungen der Suchmaschinen aus. Daher bildet die SEO-Strategie die Basis für den Erfolg einer Website und hängt eng mit deiner Unternehmensvision zusammen. 

Meta-Description – die digitale Visitenkarte einer Website

Metadaten spielen für die Suchmaschinenoptimierung und die Präsentation deiner Website im Internet eine entscheidende Rolle. Wichtig ist im Online-Marketing nicht alleine, dass du kurzzeitig ein hohes Ranking in Suchmaschinen erreichst, sondern dass du durch eine ausgefeilte SEO-Strategie eine langfristige und nachhaltig hohe Positionierung erzielst. Das wiederum sorgt für mehr Reichweite und Traffic. 

Mit bestimmten Metainformationen ist es möglich, dass User deine Website zuverlässig über Suchmaschinen finden. Vergleichbar ist das mit einem Bibliotheksbuch, das in der Masse an Büchern über eine ISBN-Nummer leichter identifiziert werden kann. Eine Website mit passenden Tags (also Stichwörtern) wird besser in Zusammenhang mit ihrem Inhalt gesetzt und von den Suchmaschinen korrekt zugeordnet. Sie erscheint entsprechend ihrer Relevanz zur Anfrage in den Suchergebnissen. 

Metadaten SEO-Strategie grafisch auf PC-Bildschirm dargestellt
Die passenden Metadaten gehören zu einer guten SEO-Strategie. Sie helfen dabei, eine hohe Positionierung zu erzielen.

Was ist eine Meta-Description?

Eine Meta-Description hat die Aufgabe, den Inhalt einer Website prägnant und in wenigen Worten zusammenzufassen. Sie beinhaltet eine Kurzbeschreibung, die sich durch ihre Einzigartigkeit abhebt und Schlagwörter enthält. So stellt die Meta-Description einerseits die Visitenkarte der Website dar, andererseits beeinflusst sie den Algorithmus der Suchmaschinen. Zwar ist die Meta-Description kein direkter Ranking-Faktor, sie trägt jedoch entscheidend dazu bei, die Klickrate auf deiner Website zu erhöhen, sie leichter einzuordnen und den Inhalt darzustellen. 

 

Mit Hilfe der Meta Description können User bei der Suche auf den ersten Blick erkennen, auf was sich deine Website inhaltlich bezieht. Die Meta Description wird mit einem Title-Tag kombiniert und in Websites im Header-Bereich eingebaut. In der Suchmaschine wiederum erfolgt die Anzeige der Ergebnisse als Featured Snippet. Das ist ein Vorschautext mit einem kurzen Auszug der Website, auf den Title-Tag und Meta Description abgestimmt werden. 

Was ist die optimale Länge einer Meta Description?

Als wichtiger Parameter bei der Website-Beschreibung sollte der Inhalt eine optimale Länge von 140 bis 155 Zeichen aufweisen. Das Limit für die korrekte Darstellung bei Google und anderen Suchmaschinen beträgt 160 Zeichen inklusive der Leerzeichen. Dieses sollte nicht überschritten werden, damit die Anzeige nicht ungünstig durch Google gekürzt wird. Ist das der Fall, erscheinen nach dem Text Auslassungspunkte, und wichtige Schlagwörter in der Beschreibung gehen verloren oder werden bei der Suche nicht berücksichtigt. 

Die im Quellcode hinterlegte Meta-Beschreibung wird als SERP-Snippet genutzt.

Was gehört in eine Meta Description?

Die Meta Description wird als HTML-Code festgelegt und enthält dabei wichtige Elemente und Attribute, die um eine Inhaltsbeschreibung und sinnvolle Schlagwörter ergänzt werden. Die Darstellung des Inhalts kann dabei unterschiedlich aufgebaut sein, entweder in kurzen Sätzen oder in mehreren spezifisch beschreibenden Wörtern. 

 

Für Websites, die bereits ein höheres Ranking erreicht haben, sind innerhalb der Beschreibung nicht nur wichtige Hauptschlagwörter essenziell, sondern auch Longtail Keywords. Diese basieren darauf, dass bei der Suche nicht nur nach Schlagwörtern gesucht wird, sondern ganze Begriffe und Sätze eingetippt werden, bedingt auch durch den Trend des Voice Searchs mit Sprachbefehlen. Statt dass User einzelne Begriffe suchen, geben sie mittlerweile häufig mehrere Wörter ein, z. B. „Leistungsstarke Kamera Smartphone“. Weiter unten gehen wir noch genauer auf die Funktion von Longtail Keywords ein. 

Snippets und ihre Aufgabe

Die Ergebnisse bei der Suche werden dir durch URLs und Snippets angezeigt. Daher ist es wichtig, nicht nur die geeigneten Meta-Beschreibungen mit Schlagwörtern zu versehen, sondern ebenfalls das Snippet zu optimieren, mit dem deine Website dargestellt wird. Ein Snippet bildet den Anzeigetext der Website und setzt sich aus mehreren Komponenten zusammen, neben URL, Title-Tag und Beschreibung auch durch Bilder, Links und Bewertungen. 

Wie funktioniert die Snippet-Optimierung?

Als Websitebetreiber hast du die Möglichkeit, die Darstellung des Snippets zu beeinflussen und konkrete Vorschläge im Quelltext festzulegen, so z. B. mit Hilfe von CMS-Systemen und Plug-Ins. Die Optimierung bezieht sich auf alle enthaltenen Komponenten des Snippets, wobei auch der Title-Tag und die Meta-Beschreibung aufeinander abgestimmt werden, um User zum Aufruf deiner Seite zu animieren. 

Wie helfen Snippets bei der Erfolgsmaximierung in Suchmaschinen?

Snippets bilden das Aushängeschild deiner Website und heben sich durch die Optimierung im Suchergebnis von der Konkurrenz ab. Das bewirkt, dass User schneller auf deine Seite aufmerksam werden und die URL anklicken. Enthält das Snippet alle wichtigen Angaben und Metadaten, sehen User sofort, ob der gewünschte Inhalt ihrer Suche geboten wird. Damit ist das Snippet eine gute Verkaufstaktik und sollte so ansprechend wie möglich gestaltet sein. Es beeinflusst nicht nur das Klickverhalten positiv, sondern auch die Click-Through-Rate. Das wiederum wirkt sich günstig auf den Rankingfaktor aus. 

Keywords-Suchbegriffe
Mit Hilfe geeigneter Keywords wird die Sichtbarkeit deiner Website in der Suchmaschine beeinflusst und verbessert.
Suchbegriffe, Schlagwörter und Keywords

Einen weiteren Teil der Suchmaschinenoptimierung bilden die Keywords. Wir haben sie bereits einige Male unter dem Begriff „Schlagwörter“ erwähnt, denn sie nehmen innerhalb der Metadaten einen zentralen Platz ein. Mit Hilfe geeigneter Keywords wird die Sichtbarkeit deiner Website in der Suchmaschine beeinflusst und verbessert. Dabei ist es wichtig, dass du herausfindest, welche Wörter hoch ranken, häufig gesucht werden oder einzigartig sind, welche von deiner Konkurrenz verwendet werden und welche sich für die Metadaten und Inhaltsbeschreibungen am besten eignen. 

Was ist eine Keyword-Recherche?

Die Keyword-Recherche ist eine umfangreiche Analyse, die dir ermöglicht, deine Website nach den Suchintentionen deiner Zielgruppe zu optimieren. Durch sie findest du heraus, welche Schlagwörter häufige Suchergebnisse erzielen und allgemein beliebt sind. Die Keyword-Recherche bildet die Grundlage für SEO, Kampagnen und den Linkaufbau. Sie ermöglicht die Definition und Bewertung relevanter Suchbegriffe und wird durch Tools wie den Keyword Finder und Ads-Keyword-Planer vereinfacht. 

Das Longtail-Keyword und der richtige Einsatz

Die richtig gesetzten Schlagwörter steigern den Traffic deiner Website. Sie sind entweder als kurze und prägnante Suchbegriffe möglich oder in Form einer Aneinanderreihung mehrerer Wörter, die in der Beschreibung und auf den einzelnen Seiten, Texten und Bildunterschriften verwendet werden. 

 

Der richtige Einsatz von Longtail-Keywords kann sehr lukrativ sein und die SEO-Strategie deutlich verbessern. Das ist in Hinblick auf die Konkurrenz wichtig, da gleiche Angebote ähnliche Schlagwörter enthalten und in der Masse an Suchergebnissen schnell untergehen können. Besser ist es daher, gekonnt gesetzte Wortkombinationen zu nutzen und das Ranking auf diese Weise günstig zu beeinflussen. In der SEO-Strategie bieten Longtail-Keywords dafür die besten Möglichkeiten. 

Was sind Longtail-Keywords?

Longtail-Keywords bestehen gegenüber dem einfachen Schlagwort aus der Kombination von mindestens drei und mehr Wörtern. Sie lassen sich durch den Keyword Finder ebenfalls recherchieren, identifizieren und verwenden. Ein entscheidendes Merkmal ist jedoch, dass sie ein geringeres Suchvolumen aufweisen und spezifischer festgelegt werden. Während stark rankende einzelne Schlagwörter die Positionierung ähnlicher Angebote nur geringfügig beeinflussen, kannst du mit Longtail-Keywords den Inhalt deiner Seite einzigartig wiedergeben und wirst von Usern gefunden, die diese Keyword-Phrase in die Suchmaschine eingeben. Das ist besonders wichtig, wenn deine Website nicht weit oben rankt oder das Angebot deines Online-Shops mit großer Konkurrenz zu kämpfen hat. 

Wie sollten Longtail-Keywords genutzt werden?

Für die Darstellung sinnvoller Keyword-Phrasen gelten etwas andere Voraussetzungen, um die Ergebnisse in der Suchmaschine mit dem Website-Inhalt abzustimmen und das Ranking zu beeinflussen. Oft sind sie als W-Fragen-Keywords aufgebaut und enthalten Schlagwörter, die häufig als Satz angefragt werden. 

Sprachbefehl-Meta
Websites, die bereits ein höheres Ranking erreicht haben, sollten Longtail-Keywords beinhalten. Diese werden oft mithilfe der Voice Search als Sprachbefehl gefunden .

Möglich ist, durch die Schlagwörter die gewünschte Frage zu beantworten oder diese auf typischen Suchanfragen abzustimmen, z. B. „die besten und günstigsten E-Bikes im Test“. 

Wichtig bleibt dabei, die Beschreibung nicht zu vage zu halten. Das erzielt zwar viele Klicks, jedoch ohne spezifisches Interesse der User. Besonders in bezahlten Suchanfragen wirkt sich der nutzlose Klick ohne Kaufinteresse negativ auf die Kosten aus. 

Customer Persona und die richtige Festlegung von Longtail Keywords

Auch für Longtail Keywords kannst du Tools wie den Keyword Finder nutzen und recherchieren, was deine Zielgruppe anspricht und was ihr Klickverhalten günstig beeinflusst. Die Analyse deiner Website-Besucher und ihres Verhaltens auf der Seite und das Sammeln von Zielgruppen-Daten nennt sich Customer Persona. Entsprechend wichtig ist es für dich, zu wissen, wer dein Seitenbesucher ist, um den Inhalt auf die Bedürfnisse anzupassen. Das betrifft z. B. Daten wie: 

– Alter 

– Geschlecht 

– Interessen 

– Beschäftigung 

– Finanzieller Status 

Wenn du weißt, wer deine Zielgruppe ist und was genau sie motiviert, deine Website, bestimmte Unterseiten oder Produkte in deinem Online-Shop aufzurufen, kannst du deine Metadaten darauf abstimmen und die Schlagwörter in richtiger Reihenfolge verwenden, die echte Leads generieren. Das sind potentielle Kunden, die am Angebot tatsächlich interessiert sind und Kaufabsichten haben. 

Du brauchst Hilfe für deine Website?

All diese SEO-Maßnahmen sind dir zu kompliziert? Hol dir unter den Beiträgen “Google-Ranking” & “Google My Business” weitere Informationen oder lass dich von Profis unterstützen! Melde dich gerne bei uns oder vereinbare direkt einen Termin, um mit uns über deine Fragen und potenzielle Lösungen zu sprechen.